So laden Sie Ihre Kontakte in eine Gruppe ein

Verwandeln Sie Ihre Onlinepräsenz in bares Geld!
Werden Sie jetzt mit der kostenlosen E-Book-Serie Schritt für Schritt und mit sofort umsetzbaren Tipps vom Einsteiger zum Experten

Erfahrungen & Bewertungen zu Robert Nabenhauer

(seit 5. Februar 2016 im Einsatz)

Klicken Sie hier

E-Book XING erfolgreich nutzen

Jetzt exklusiv und kostenlos anfordern!

 

Wir halten uns an den  Datenschutz

So laden Sie Ihre Kontakte in eine Gruppe ein

Um Ihre Kontakte in eine von Ihnen moderierte oder gegründete Gruppe einzuladen, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Ich stelle Sie Ihnen vor:

1. Möglichkeit: Einladung über „Gruppen“/„Gruppen-Einladungen“

Geben Sie einfach den Namen der einzuladenden Person in das Feld „Ihre bestätigten Kontakte“ ein. Nach Anklicken der Gruppe wird automatisch eine Einladungs-Mail generiert.

2. Möglichkeit: Einladung über „Kontakte“/„Meine Kontakte“

Sie besuchen das Profil des Einzuladenden über „Kontakte“/„Meine Kontakte“ und klicken dann auf die Option „in eine Gruppe einladen“.
Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass nicht nur die Einladungs-Mail generiert wird, sondern dem Adressaten auch als Besucher seines Profils angezeigt werden. Somit erzeugen Sie einen stärkeren Erinnerungs-Effekt.

3. Möglichkeit: Einladung über das Gästebuch

Noch mehr Aufmerksamkeit erzeugen Sie mit einer Einladung in eine Gruppe über das Gästebuch Ihres Ansprechpartners. Gehen Sie auf das Profil des XING-Mitglieds, das Sie einladen möchten, und formulieren den Einladungstext im Eingabefenster des Gästebuchs. Der Vorteil: Ihr Gästebuch-Eintrag wird auch von anderen gelesen, die Interesse an der Gruppe haben könnten. Da dieser Weg aber sehr offensiv ist, findet er nicht bei jedem Eingeladenen Anklang.

4. Möglichkeit: Einladung über die Event-Funktion

Unter dem Menüpunkt „Event“ / „Event anlegen“ können Sie sämtliche Kontakte besonders schnell erreichen. Der Vorteil: Die Nachricht mit der Einladung ist weniger aufdringlich als eine direkte Einladung. Der Nachteil: Durch das Verpacken der Einladung zum Gruppenbeitritt unter dem Deckmantel eines Events geht der Charakter einer persönlichen Einladung etwas verloren. Von daher können Sie hier nur im Einzelfall abwägen, was für Sie unter dem Strich wichtiger ist.