Passiv Kunden finden

Alle sozialen Netzwerke bieten ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich auf einer eigenen Profilseite vor-zustellen. Gut angelegte Profilseiten machen neugierig auf die Person, die dahinter steht. Nutzer, die ausreichend Informationen von sich preisgeben, um das Interesse anderer zu wecken, wissen, warum sie dem sozialen Netzwerk beigetreten sind und was sie dort suchen: Kontakte.

Das Profil ist Ihre Plattform, um Präsenz zu zeigen. Wie ein Leuchtturm bietet Ihr Profil anderen Menschen eine Orientierung in der Masse von potentiell nützlichen Kontakten. Über die Informationen, die Sie in Ihrem gut gepflegten Profil von sich preisgeben, bieten Sie potentiellen Kontakten Anknüpfungspunkte für die erste Kontaktaufnahme.

Gestalten Sie Ihr Profil also ansprechend, dazu gehören:

Kleine persönliche Mitteilungen werten Ihr Profil auf: „Outen“ Sie sich beispielsweise als Kulturliebhaber, Rosenzüchter oder Sportler, wenn das tatsächlich auf Sie zutrifft. Bleiben Sie dabei authentisch, dosieren Sie die persönlichen Informationen sehr sparsam und umsichtig.
Ihren Expertenstatus unterstreichen Sie am besten durch die Angabe von Auszeichnungen, der Mitgliedschaft in wichtigen Verbänden oder ausgesuchten Referenzen.

Neben Ihrer persönlichen Profilseite können Sie in Facebook, XING oder LinkedIn auch eine Unternehmensseite gestalten. Hier sollten mindestens Ihr Logo sowie die genaue Branche und Ihre Tätigkeitsschwerpunkte hinterlegt werden. Je detaillierter Sie Ihr Produkt- und Dienstleistungs-Portfolio darstellen, desto besser. Veröffentlichen Sie auf dieser Seite auch regelmäßig Neuigkeiten wie Produktveröffentlichungen, neue Mitarbeiter, Standortwechsel, Messe-Ereignisse oder ähnliches.

Über Satellitenseiten, die Sie in Ihren öffentlichen Seiten angeben, können Sie zusätzliche Kontakte gewinnen. Jede dieser Satellitenseiten hat ein ganz eigenes Gesicht. Dabei präsentieren Sie unter-schiedliche Aspekte Ihres Unternehmens oder Ihres Produktes auf voneinander unabhängigen Webseiten. Besonders Lexika, Wikis oder Verzeichnisse eignen sich für die Ausgestaltung von Satellitenseiten. All diese Seiten sind untereinander verlinkt. So entsteht ein Netz von Informationsseiten, über die der Interessierte automatisch irgendwann auf Ihre Unternehmensseite stößt.

So lässt sich Ihre Auffindbarkeit in den gängigen Suchmaschinen deutlich verbessern. Bei XING müssen Sie ausdrücklich in den Profileinstellungen erlauben, dass auch Google auf Ihr Profil Zugriff erhält, Sie also mit Ihrem Profil über Google gefunden werden können. Verwenden Sie die bereits bei der Kontaktliste definierten Schlüsselwörter, um Ihre Webseite und Ihre Profile entsprechend für Suchmaschinen zu optimieren.

E-Book XING erfolgreich nutzen

Jetzt exklusiv und kostenlos anfordern!

Wir halten uns an den